Chilli-Willy Schimanski

 
 

Eigentlich...
Tief im Westerwald gezeugt und zum Manne gereift, vom Vater auserkoren, Schlagzeuger zu werden, beginnt die jugendliche Revolte mit der Erfahrung, dass man mit einer Elektrogitarre den besseren Stich bei den Mädels hat
(der also auch - nicht nur der Bassmann).

Aber dann ...
Die Hinwendung zur Gitarre geschieht so intensiv wie alles, was er fürderhin in seinem Leben machen wird. Er schickt sich an, sämtliche Stilarten mit seiner Axt zu durchpflügen und sich alles einzuverleiben, was ihm der Eintopf aus Punk, Freejazz, Country und Blues an Essenzen bietet.

Sein Brot verdient er sich wie Charles Bukowski: als Gitarrist international unterwegs, als Schreiner, Koch, Werft- und Bauarbeiter und Betreuer alter Menschen, quer durch die Republik.
Seine gegerbte Stimme kündet genauso vom prallen Leben wie sein heftiges Gitarrenspiel.

 

Und jetzt ...

Als ob er schon immer mit Leib, Seele, Gitarre und Gesang dazugehört hat, bringt er unsere schmutzige Musik derart zum Leuchten, dass wir schon beim Proben weinen müssen. Mein Gott! Die Welt muss das erfahren!